Meinl Bank
1862

Julius Meinl I. eröffnet seine erste Kaffeerösterei und sein erstes Kolonialwarengeschäft in der Wiener Innenstadt.

1901

Der Name „Julius Meinl“ steht für den größten Lebensmittelkonzern Österreich-Ungarischen Monarchie. Mit 1200 Geschäftsstellen und 63 Fabriken behält er seine Bedeutung auch in den Nachfolgestaaten bei. Die Basis der Geschäftstätigkeiten des Unternehmens wird beständig ausgebaut.

1923

Julius Meinl II. gründet den SPAR- und KREDITVEREIN der FREUNDE & ANGESTELLTEN der JULIUS MEINL AG als Genossenschaft. Die Genossenschaft war verpflichtet, diesen Vereinszweck in jeder Weise zu fördern, insbesondere war sie auch zur Entgegennahme, Verzinsung und Verwaltung von Spareinlagen in Filialen von Julius Meinl berechtigt.

1943

Liquidation während des Dritten Reiches.

1956

Neugründung durch Julius Meinl III. und Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit des SPAR- und KREDITVEREINES mit der Genehmigung in den Filialen des Meinl Konzerns das Spareinlagengeschäft zu betreiben.

1969

Erwerb des BANKHAUSES BRUNNER & Co. KG.

1979

Verschmelzung des SPAR- und KREDITVEREINES mit BANKHAUS BRUNNER & Co. KG zur MEINL BANK.

1983

Julius Meinl V. übernimmt die Leitung der MEINL BANK mit der Vision, das Haus in eine Privat und Investment Bank angelsächsischer Prägung umzuwandeln.

1985

Gründung der Citation S.A., Zürich als Vermögensgesellschaft. Derzeit ist der Meinl Bank Konzern mit Tochtergesellschaften und Büros in 7 Ländern vertreten, und deckt weitere 7 über Vertretung ab.

1987

Die MEINL BANK wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. In diesem Jahr wird die JULIUS MEINL INVESTMENT (Kapitalanlagegesellschaft) gegründet und die ersten Investmentfonds Capitol 1, Capitol 2, Julius Meinl Investment und Wall Street Capital zur Zeichnung aufgelegt.

1989

Übersiedlung des Stammhauses von der Adresse Kärntnerring 2 auf den Bauernmarkt 2 (Stephansplatz).

1992

Konsequenter Ausbau des institutionellen Assetmanagements und M & A - Geschäftes.

1999

Debt Capital Markets wird als neues Geschäftsfeld hinzugefügt.

Zur Unterstützung der Investmentaktivitäten für unsere institutionellen Kunden wurde in Graz ein "Institutional Center" eingerichtet.

2000

MEINL BANK startet in das dritte Jahrtausend mit online-investing.

2002

Die Meinl Success Finanz AG wird als 100 % Tochter der Meinl Bank gegründet und ist eine österreichische Wertpapierfirma. Sie ist – entsprechend dem Umfang der ihr durch die Finanzmarktaufsicht erteilten Konzession – eine vermögensberatende sowie vermittelnde Gesellschaft. In dieser Eigenschaft fungiert sie als Bindeglied zwischen der Meinl Bank AG und den selbständigen Vertriebspartnern.